EINE DOKUMENTATION
Panorama Sanssouci
Bau und Streckeneröffnung Mit dem Bau der „Hönnetalbahn“ begann die Preußische Staatsbahn (P.St.B) am 28. August 1909. Die Nebenbahn führte von Menden nach Neuenrade und verfügt über 30 große Bauwerke, darunter zwei Viadukte und zwei Tunnel. Am 30. März 1912 erfolgte die feierliche Eröffnung. Einen Tag später begann der Bahnbetrieb. Sanssouci (bedeutet ohne Sorge) hatte das höchste Güteraufkommen auf der „Hönnetalbahn“. Er wurde nach der Eröffnung schnell zu einem bedeutenden Bahnhof für den Kalkstein- und Holzversand sowie dem Tourismus.

Das Empfangsgebäude Sanccouci

Das traufenständige, zweistöckige Stationsgebäude mit verschiefertem Mansardendach auf rechteckigem Grundriss besaß einen Fachwerkgüterschuppen mit Backstein- und verputztem Gefache mit weit auskragendem Satteldach. Er war über einen kurzen Übergang vom EG zugänglich und besaß zwei Seitenrampen. Das Erdgeschoss hatte Rechteck-, das Obergeschoss Segmentbogenfenster. Im Erdgeschoss gab es einen Warteraum mit Fahrkarten- und Gepäckschalter sowie einen Stellwerksraum. Im Obergeschoss waren Wohnungen für die Bahnbediensteten entstanden. Die Gleisanlage bestand aus einen Umfahrgleis mit befestigtem Mittelbahnsteig sowie einem weiteren Gleis an der Laderampe und zwei weiteren Stumpfgleisen. Eines davon führte zum Güterschuppen. Sie besaß sechs Weichen. Ein Gleisanschluss zur Firma Thorwesten wurde verlegt. Für den Güterverkehr war der Bahnhof nur eingeschränkt nutzbar, da er keine Rampe (OR) besaß. Er gehörte 1938 zur Rangklasse IV. Weitere Streckeneröffnungen, Ausbauten oder Änderungen Von 1956 bis 1978 war eine Kleinlok mit Fußbremse im Bahnhof stationiert. Sie wurde später durch eine leistungsstärkere Kleinlok ausgetauscht. Am 22. Mai 1966 stellte die Deutsche Bundesbahn (DB) die Express- und Stückgutabfertigung ein. Das Stellwerk ließ die DB 1967 abbauen. Am 26. Mai 1979 stellte die DB den Fahrkartenverkauf ein. Die Güterhalle wurde wegen Baufälligkeit am 24. November 1981 abgerissen. Am 25. Juli 1989 stufte die DB den Bahnhof zum Haltepunkt herunter. Was hat sich verändert, was ist geblieben Das Empfangsgebäude ist im Wesentlichen allerdings ohne Güterschuppen in seinem Urzustand erhalten.
Bilder Sanssouci
Bahnhof ca. 1930
Luftaufnahme
© Copyright 2000 - 2023 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten Bahnhof ca. 1930 Filmbild Sanssouci Fröndenberg - Neuenrade Fröndenberg Neuenrade

Bahnstation Sanssouci

Planung und Konzession